SALMACO
Internationales Interimsmanagement

Bleiben oder weggehen

Diese zentrale Frage beschäftigt jetzt jeden Unternehmer, der eine Tochtergesellschaft in Brasilien unterhält. Sei es „Corona“, die wirtschaftliche und politische Situation, es ist sehr schwierig, sich derzeit für einen Fortbestand der Gesellschaft oder gar Investment in Brasilien zu entscheiden. Gleichfalls fehlt die Zeit, sich täglich um die Situation in Brasilien zu kümmern. Nicht erfolgreiche Restrukturierungsmaßnahmen der vergangenen Jahre tun teilweise ein Übriges dazu.

„Desligue e aguarde“, „herunterfahren und abwarten“ kann aus unserer Sicht derzeit die einzige Lösung für einen Fortbestand der lokalen Aktivitäten sein. Besonders im Bereich jeglicher IT-Technologie, in denen wir seit mehr als 15 Jahren Erfahrungen haben, bestehen große Herausforderungen. Eine stringente Minimierung des mittleren und oberen Managements und damit verbundene Chance zur Neuorientierung für die Zukunft, sehen wir als die derzeit geeignete Strategie an. Aufgrund des derzeitigen Wechselkurses kann somit ihre brasilianische Organisation, gesteuert durch unser Interimsmanagement vor Ort, kosteneffektiv „abwarten“ und wieder mit qualifiziertem Personal durchstarten, wenn es der Markt ökonomisch und politisch erlaubt. Mit unserem langjährig bestehenden Business-Team in São Paulo führen wir ihre Niederlassung effektiv durch die aktuelle Situation. Durch unsere Kontakte in die brasilianische Regierung und ins Parlament verfolgen wir sehr eng die aktuellen Entwicklungen und können somit rechtzeitig auf Veränderungen reagieren.

Gern diskutieren wir mit Ihnen die Situation und erarbeiten einen entsprechenden Handlungsplan für die Sicherung der Zukunft ihrer Aktivitäten in Brasilien und geben ihnen damit Zeit, sich auf andere Märkte zu konzentrieren.


 
 
 
E-Mail
Anruf